20 Jahre Kompetenz

Wie flickt man ein Wasserbett?

Viele der ersten Wasserbetten werden nach wie vor noch jeden Tag benutzt. Generell kann man von einer Lebensdauer zwischen 8 und 15 Jahren ausgehen, abhängig von Pflege und Benutzungsgrad sind auch wesentlich längere Zeiten zu erreichen. Wahrscheinlich wird man im Laufe der Nutzung mal einen neuen Bezug oder vielleicht sogar einen Wasserkern benötigen, diese Teile sind als Komponenten austauschbar.

Wichtig ist zu wissen, dass das unterstützende Element in einer Wassermatratze das Wasser selbst ist, und das unterliegt keinen Ermüdungserscheinungen. Der Komfort einer Wassermatratze ändert sich daher über die Jahre nicht, im Gegensatz zu einer traditionellen Matratze, die mit steigendem Alter ihre Stützungskraft verliert.